Themes, Tipps, WordPress

Summe der Beiträge, Seiten, Kategorien, Tags, Kommentare für das WordPress Theme

Im vorhergehenden Beitrag habe ich eine Lösung gezeigt, wie man ohne den Einsatz eines Plugins die Gesamtanzahl der Kommentare ausgeben kann, siehe Artikel „Summe der Kommentare in WordPress“. Scheinbar ist es aktuell sehr beliebt oder die Frage stand schon des öfteren und so kamen einige Anfragen per Kommentar, wie man auch andere statistische Werte auslesen kann und so im Frontend des Blog dem User mitteilen kann. Jeriko hat in den Kommentaren schon einen Hinweis gegeben der aber für den einen oder anderen nicht ausführlich genug ist, daher in diesem Artikel die Lösung.

Die folgenden Lösungen sind nur mit einer Version von WordPress größer/gleich 2.5 funktionieren. Da ich davon ausgehe, dass die meisten „Theme-Designer/-schrauber“, ihr Blog auf einer dieser Version fahren. Alternativ gern per Kommentar, dann versuche ich zu helfen.
Weiterlesen

Standard
Themes, Tipps, WordPress

Werbung via Shortcode und benutzerdefinierte Felder in WordPress

Seit Version 2.5 wird WordPress mit der Shortcode-API ausgeliefert, näheres dazu hatte ich im Artikel „WordPress 2.5 Shortcode API“ erläutert. Nun hatten ich ihm Rahmen mit einem lieben Leser eine Anforderung, die sicher nicht selten vorkommt und die man mit Hilfe dieser Shortcode-API und den benutzerdefinierten Feldern sehr schön lösen kann.

Pro Artikel hinterlegt der Autor drei benutzerdefinierte Felder, in einem weiteren Artikel schon mal näher erläutert: bild, link, linktext. Im Text kann er den Shortcode [werbung] setzen. Diesen erkennt WordPress und mit Hilfe der folgenden Funktion werden die entsprechenden Daten geladen und die Werbung wir dann an dieser Stelle eingebunden.
Weiterlesen

Standard
Plugin, Themes, WordPress

WordPress Admin Theme Adminimize

If you want the information in english – please have a look on this page.

WordPress besitzt seit Version 2.5 eine neuen Aufbau der Navigation und ein neues Design des Admin-Bereiches. Viele Nutzer und ich sind nicht sonderlich zufrieden mit dem Redesign. Ich arbeite aktuell an einer kleinen Umstrukturierung des Design, wobei es nicht um Farben und Stylesheet der puren Optik geht, sondern um die Umstrukturierung einiger Nutzerbereiche, vorrangig im Bereich Schreiben.

Ich stelle die aktuellen Lösungen mal als Screenshot dar, erkläre die bisherigen Umsetzungen und wünsche mir, dass ich Feedback bekomme. Gibt es Wünsche, Ideen, die sinnvoll in diesem Theme wären? Bitte gebt mir Rückmeldungen.
Wer das Plugin testet – es werden keine Informationen in der Datenbank gespeichert, Deaktivieren und löschen auf dem Server – damit ist alles gelöscht. Man kann also unbesorgt testen.

Screenshot MW Adminimize
Weiterlesen

Standard
Tipps, WordPress

WordPress 2.5 und das automatische Update

Seit Version 2.5 von WordPress besteht die Möglichkeit ein Plugin automatisch auf den aktuellsten Stand zu bringen. Dazu ist es notwendig die FTP-Daten zu hinterlegen, die nach dem Klick auf den Link zum Updaten erscheint.

WP 2.5 FTP Daten

Man kann sich sicher streiten ob und wie sinnvoll das ist, aber es ist nun mal da und scheinbar ist es sehr beliebt. Ich für meinen Teil mache das lieber am eigenen FTP-Client. Wie sicher ist das Übertragen von FTP-Login-Daten? Trotzdem ist diese Funktion sicher in dem einen oder anderen Fall sinnvoll und erspart viel Mühe. Will man die FTP-Daten direkt hinterlegen, dann gibt es die Möglichkeiten der Definition von Konstanten. Weiterlesen

Standard
Plugin, Tipps, WordPress

WordPress 2.5 Cache

WordPress Logo

Der WordPress eigene Cache ist keine Neuigkeit mehr, trotzdem gibt es mit der Version 2.5 einige Veränderungen. Hier will ich nicht tiefer auf Aktivierung und Nutzung des Cache eingehen, ebenso nicht auf die Nutzung der sehr vielen verschiedenen Plugins zum Thema Cache. Liegt einfach daran, dass meine Tests nicht abgeschlossen sind und es ein sehr vielschichtiges Thema ist. Außerdem möchte ich dem Laien diese Nutzung in WordPress nicht empfehlen, zu viele Randbedingungen. Zum Cache und deren Optimierung habe ich schon vor einiger Zeit einige Hinweise gegeben, siehe „WordPress Cache kontrollieren“.

Cache (BE: [kaʃ], AE: [kæʃ]) bezeichnet in der EDV einen schnellen Puffer-Speicher, der in unterschiedlichen Geräten wie z. B. CPUs oder Festplatten zum Einsatz kommt.
Wikipedia

Aber weil immer wieder Fragen in Zusammenhang mit WP 2.5 auftauchen einige wenige nützliche Hinweise zum Cache. Weiterlesen

Standard
Tipps, WordPress

WordPress 2.5 und der neue Title Template Tag

Mit der neuen Version 2.5 von WordPress hat der Template Tag wp_title ein Update erfahren, damit werden Plugins überflüssig und die Anpassung im Theme sollte bei einem Update auf 2.5 oder einem Neustart mit 2.5 an diesen Tag angepasst werden.

Die Übernahme des Code ist im übrigen ein Beispiel, wie die Community auf WordPress einwirken kann, denn die neue Funktionsweise entstammt dem Plugin „Optimal Title“. Darauf habe ich schon im Artikel „WordPress Update auf 2.4/5 ?“ hingewiesen.

Wie erwähnt, ändert sich aber auch viel in den Funktionen und so wird WP noch suchmaschinenfreundlicher, zum Beispiel in dem der Template Tag wp_title() neu erstellt wurde. Er basiert nun auf dem Plugin Optimal Title, welches man sich ab dann sparen kann.

Die Funktion wurde erweitert und man muss nicht mehr auf umständliche Form oder ein Plugin zurück greifen. Bisher hatte ich den Titel des Blog wie folgt ausgegeben, Erläuterungen dazu hatte ich vor langer Zeit im Beitrag „WP – WordPress Titel ändern“. Der title-Tag befindet sich im Header, also in der header.php des Themes ändern. Der folgende Syntax funktioniert in allen WP-Versionen, ist aber nicht optimal für eine Version von WordPress größer 2.5. Eine optimale Wahl für diese Version von WordPress will ich im Anschluss zeigen. Weiterlesen

Standard
Tipps, WordPress

Autoren mit Gravatar identifizieren

default Gravatar
Seit der WordPress-Version 2.5 ist es einfacher geworden, das Gravatar der Kommentar-Autoren in die Kommentare einzubinden. WordPress bietet dafür eine Funktion, die einfach nutzbar ist und einige Parameter mitbringt. Zur Verwendung und wie man das ganze einbaut verweise ich auf den Artikel „WordPress 2.5: Gravatare einfach nutzen“, in dem ich Hintergründe und Funktionsweise näher erläutere.

Mit dieser Funktion kann man allerdings mehr machen. Magazin-Style für Blogs sind aktuell sehr gefragt und viele Blogs haben eine ganze Reihe von Autoren. Es liegt also nahe, den Autor des jeweiligen Beitrags zu verlinken und vorzustellen. Auch dazu bietet WP eine ganze Reihe an Template Tags, siehe Codex.

Nun wäre es doch schön, wenn man dem Autor zusätzlich ein Gesicht verleiht. Weiterlesen

Standard
WordPress

WordPress 2.5 offiziell verfügbar

WordPress Logo

Seit wenigen Minuten gibt es nun die offizielle neue Version, viele Neuerungen, die auf vielen Blogs diskutiert wurden und werden. Spitzname ist „Brecker“, wie bisher der Name eines außergewöhnlichen Jazz-Musikers(in). In diesem Fall der Saxophonist Michael Brecker.
Für die Ungeduldigen unter euch – der Download ist nun verfügbar.

Einige Zahlen: 185 Tage Entwicklung, 1300 individuelle Veränderungen, 60 helfende Personen

Parallel steht wordpress.org in einem neuen Design am Start. Weiterlesen

Standard
Plugin, Tipps, WordPress

WordPress 2.5 Shortcode API

WordPress 2.5 hat die Tagging-Funktionen ausgebaut und viele kleine Details spendiert. Dabei ist unter anderem die Shortcode API abgefallen, mit der man schnell und einfach Strings im Content mit entsprechendem Inhalt füllen kann. Damit wird das Ansprechen derartiger Möglichkeiten aus anderen Funktionen, sei es in einem Plugin oder einer Theme-Funktion einfacher.

Die Möglichkeiten von Shortcodes sind vielfältig, viele andere Applikationen lieben diese Funktion und mit der neuen Funktionalität kann man dem Kunden das Schreiben im Backend damit recht gut erleichtern. Um die Shortcodes noch in das Quicktag-Menu zu bekommen, empfiehlt sich die Verwendung des Plugin AddQuicktag.

Die Übergabe ist einfach und schnell verstanden. Eine kleine Einführung und ersichtliche Erfolge gibt es in Kurzversion in den folgenden Zeilen. Weiterlesen

Standard
Themes, Tipps, WordPress

WordPress 2.5 und Theme-definiertes Login

Tipp:

Dieser Artikel ist Teil einer kleinen Serie, die zeigen soll, dass WordPress an Flexibilität gewinnt und dass man Backend, Frontend und Login gestallten kann.

Auch in älteren Versionen von WordPress war die Beeinflussung des Login-Design möglich, via Plugin oder auch per Theme. Ebenso kann man per Hook das Login ansprechen und erweitern. Dazu der Verweis auf das Plugin WP-Disclaimer, welches beispielhaft die Möglichkeiten zeigt, von Ralf Hortt.

In diesem Artikel soll es aber auf den Einfluss des Login-Design gehen, ohne Plugin und in Abhängigkeit des verwendeten Themes. Außerdem gehe ich auf die aktuelle WordPress-Version 2.5 ein, da sich das Markup entscheidend geändert hat.

Damit soll der Versuch unternommen werden, dass WordPress Themes in Zukunft nicht nur das Frontend des Blog oder der Webseite entsprechend gestallten, sondern, dass ebenso Login- und Backend-Design an die jeweiligen Kunden angepasst werden. Weiterlesen

Standard