Code, CSS, xHTML, JS, Webküche

Blue Beanie Day 2014

bueltge_blue_beanieHeute setzen eine ganze Reihe von Webentwicklern ein Zeichen mit dem Symbol der blauen Mütze – Bewusstsein für Webstandard ist der kurzgefasste Hintergrund der Idee „Blue Beanie Day„. Es schadet nicht, sich damit ein wenig auseinander zu setzen, egal ob man blaue Mützen mag oder nicht.

Seit fast einem Jahrzehnt ist die HTML5 Entwicklung aktiv und sie hat in meinen Augen viele positive Resultate erzielt. Weiterlesen

Standard
Code, PHP, Tipps, WordPress

Wildcard in WP_User_Query()

Für nutzerbezogene Daten steht in WordPress die Klasse WP_User_Query() zur Verfügung. Üblicherweise gibt man dort einen Schlüssel mit und bekommt die entsprechenden Werte zum User zurück. Durch ein Entwicklungsthema ist mir eine Besonderheit in der Query aufgefallen, die diesen kleinen Beitrag als Folge hat. Die Klasse erlaubt das Ergänzen von * als Wildcard. Innerhalb der Klasse wird dieser Stern dann für die SQL Abfrage ersetzt (%).
Weiterlesen

Standard
Allgemein

663399

Die Frage nach der Lieblingsfarbe konnte ich der Tochter schon so oft nicht beantworten. Den Schmerz kann ich als Vater zweier Kinder zum Glück nicht nach empfinden. In Gedanken bin ich aber bei euch, in Gedenken an Rebecca.

It’s so easy to do, there’s no reason not to. Go to Twitter on 12 June and post the hashtag #663399Becca along with any additional words or pictures you feel moved to share. Or just share the hashtag. It will not be enough. Nothing will ever be enough. But it will be something.
Zeldman trifft es in seinem Artikel The Color Purple

Standard
Allgemein

Immer im Kreis und doch vorwärts

Fixie fahren, da wo es nicht besser geht. Erstmalig trete ich eine Tour auf einer Bahn. Es hat mich begeistert. Das Geschenk war überraschend und hat mich glücklich gemacht. Parallel kam ich so in den Genuss ein passendes Rad aus meiner Kinderzeit zu fahren – Fixie, made in GDR.

Die Einfachheit auf der Bahn ist großartig. Man braucht so wenig und muss doch so viel geben.
Weiterlesen

Standard
Code, PHP, Tipps, WordPress

Entscheidungshilfe: get_post() oder WP_Query

WordPress stellt oft verschieden Wege bereit um an Daten zu kommen. Im Umfeld von Inhalt – Einzelne Artikel, Kommentare, … – beschränkt sich dies im Grunde auf zwei Wege. Beide sind im Netz zigfach in Tutorials hinterlegt und oft ist die Nutzung des jeweiligen Weges nicht zu Ende gedacht. Es gibt viele Artikel um die Hintergründe zu verstehen und sich mit dem gewonnen Verständnis für die entsprechende Methode zu entscheiden. Herausragend in Bildform und verständlich ist der Eintrag #1753 im WPSE.

Bitte nicht mit get_posts() verwechseln, get_posts() und get_post() sind für unterschiedliche Resultate erstellt. In kurzer Form dient get_posts() für viele Inhalte zum Type post. Die Entscheidungshilfe hier ist für die Ausgabe von einem Artikel, dessen Inhalte, dessen zugehörigen Daten. Im Grunde kann man aber von der Regel zu get_posts vs. WP_Query einiges ableiten.

Ich möchte nur eine kurze Entscheidungshilfe geben, die euch und mich in die Lage versetzt, aufgrund einiger weniger Punkte zu entscheiden, beim Holen einzelner Inhalte – get_post() oder WP_Query.
Weiterlesen

Standard
Allgemein, WordPress

WordCamp Europe steht bevor

Ab Freitag geht die Reise nach Leiden, Niederlande, zum WordCamp Europe, mein erstes WordCamp in dieser großen Dimension – 700 Gäste werden erwartet. Ich freue mich darauf Leute zu treffen, Leute wo ich oft seit sehr langer Zeit nur das Avatar kenne. Ich freue mich ebenso einige Kollegen aus dem Inpsyde Team persönlich zu sprechen, nicht immer nur online via Tools.

Eine ganze Reihe von Sessions sind angekündigt. Ich lasse mich überraschen, wie wertvoll sie sind und wie sich mich bereichern. Ich werde sicher die eine oder andere Session besuchen.
Parallel werde auch ich ein Teil einer Session sein, da unser Thema der Mehrsprachigkeit auf großes Interesse stößt und so werden wir drei Lösungen aufzeigen. Ich denke, dass unser Multilingual Press dabei einen guten Schnitt macht die Anwender den Vorteil für ihre Projekte erkennen. Für mich persönlich wird die Session nicht leicht. Viele Zuhörer und die englische Sprache machen nervös und meine Stärke ist eher in meiner Muttersprache zu vermitteln, trotzdem werde ich die Herausvorderung annehmen und mein bestes geben – auf das man mich versteht.

Ich sehe euch also am Sonntag, den 6.Oktober 2013 um 16:45 Uhr.
Kurz und gut: ich freue mich auf das Event und auf viele Gesichter.

Standard
WordPress

WordCamp Themenliste

In diesem Jahr werde ich vermutlich zwei Camps zum Thema WordPress besuchen –WordCamp EU und WPCamp Berlin. Es gibt eine ganze Reihe weiter toller Veranstaltungen, die ich leider nur seltem im Kalender unter bekomme und die Veranstaltungen zum Thema WordPress haben eine erhöhte Priorität, da Leidenschaft und Job in Inpsyde zusammen fließen. In erster Linie besuche ich die Veranstaltungen zum Netzwerken und Leute treffen. Trotzdem empfinde ich eine gute und inhaltlcih wertvolle Session als große Bereicherung. Da spielt das Level der Session nicht die erste Priorität, das Vermittlen von Inhalten und der Spaß am Teilen sind wichtige Aspekte.

Da es immer wieder an Themen und Mut mangelt, möchte ich für den ersten Punkt etwas nachhelfen. Mut kann ich dem geneigten Leser nur zu sprechen – es ist kein Meister vom Himmel gefallen, aber man sollte merken, dass man sich mit dem Thema und dem Tun als Vortragender vor Zuhörern auseinandergesetzt hat. Alles andere findet sich. Weiterlesen

Standard
Code, CSS, xHTML, JS, Tipps, WordPress

HTML5 Support seit WordPress 3.6

HTML5 in Buchform
Eines der Themen, die uns seit WordPress 3.6 neu zur Verfügung stehen ist der HTML5 Support, der in Themes Unterstützung findet. Dabei können drei Bereiche in den Genuss kommen. Die seit Version 3.4 zur Verfügung stehende Funktion add_theme_support() ist auch hier Schlüssel und so können aktuell drei Funktionalitäten für den Support von html5 registriert werden.
Weiterlesen

Standard
Code, Entwicklung, PHP

Einfaches PHP Debugging in Browser Console

debug-to-console

Ich nutze die Console im Browser der gern um Debug-Inhalte auszugeben. Insbesondere bei Kunden-Sites kann ich so recht unscheinbar arbeiten und muss nicht die Oberfläche mit Debug-Meldungen zu zerstören, auch wenn man dies natürlich via Rechtabfrage filtern sollte. Im folgenden eine kleine Funktion, die mir den Inhalt in die Console schreibt, ohne Helferlein. Dies ist auch im Plugin Debug Objects untergebracht und kann beim Einsatz des Plugins direkt genutzt werden.

Der Screenshot demonstriert dies an einem komplexen Objekt in der Ausgabe und dient nur dem Verständnis. Den Inhalt, den ihr ausgeben wollt, liegt natürlich in eurer Hand.

Weiterlesen
Standard